Ausflugtipps - Von Förstern und Fossilien

Zurück zur Übersicht

»Auf die eigene Faust«: Radtourentips vom ADFC-Kreis-Offenbach

Die Tour als Grafik

Von Förstern und Fossilien

Thomashütte, Kalkofen und Fossilienmuseum Messel (35 km)

Die Tour führt durch eine der waldreichsten Gegenden im Rhein-Main Gebiet - und hat dabei trotzdem immer wieder interessante Ausblicke sowie Lokalitäten zur gemütlichen Einkehr zu bieten. In Messel empfiehlt sich der Besuch des Fossilienmuseums, in dem Fundstücke der nahegelegenen, von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuften Fossilienfundstätte »Grube Messel« ausgestellt werden. Die Tour verläuft überwiegend auf gut ausgebauten Wald- und Feldwegen. Einige Steigungen müssen überwunden werden.

Tourenverlauf:
Dietzenbach (Goethestraße) - Bulau - Urberach - Urberach (Kreuzgasse) - Thomashütte. Über Thomashüttenschneise und R9 nach Messel - R14 nach Kalkofen - Egelsbach (Brücke) - Offenthal- Götzenhain - Dietzenbach (Offenthaler Straße / Schwimmbad).



Der Hegbach zwischen Kalkofen und Egelsbach

Wir verlassen Dietzenbach in Richtung Süden über die Goethestraße. Auf Feldwegen geht es vorbei am Wohngebiet Hexenberg Richtung Urberach. Etwa 1km hinter den letzten Häusern geht es steil bergauf. Oben angekommen haben wir - bei guter Fernsicht - einen wunderbaren Blick auf Odenwald und Spessart. Die lange Abfahrt ins Tal bringt uns nach Urberach. Hier folgen wir der Konrad-Adenauer-Str. und biegen an der Kirche rechts Richtung Messel ab. Nach ca. 200m sehen wir links ein Marienkreuz und biegen dort in die Kreuzgasse ein. Es geht nun über Feld- und Waldwege bis wir an eine Chaussee stoßen. Gegenüber sehen wir die Thomashütte. Nach einer eventuellen Einkehr geht es in einem spitzen Winkel weiter auf der Thomashüttenschneise. Nach etwa 3,5 km biegen wir links auf einen leicht bewachsenen Schotterweg ab (Regionalweg R9). Wir halten uns später rechts, bis wir an einem Waldfestplatz ankommen, fahren weiter geradeaus durch die Kleingärten und halten uns dann links, um nach Messel zu gelangen. Das Fossilien-Museum finden wir dort am R14 gelegen in der Langgasse.

Zur Weiterfahrt folgen wir dem R14 bis zum Forsthaus Kalkofen. Das alte Forsthaus - ein uriger Biergarten mit schattigen Plätzen und einem kleinen Vogelpark in der Mitte - ist eine Rast wert. Zur Weiterfahrt Richtung Egelsbach setzten wir wieder ein paar Meter zurück und biegen nördlich auf die Damenschneise ein. An der Brücke über die A661 bleiben wir rechts und fahren östlich durch den Wald, bis wir oberhalb von Offenthal herauskommen. Wir überqueren die B486 an der versetzten Ampel und fahren über Offenthal, Götzenhainer Weg (vorbei am Schoß Philippseich), Schießgartenstraße und Höllgarten über die Felder zurück nach Dietzenbach.

Die Tour als Grafik: tour-of3.gif

Web-links (Grube Messel): Land Hessen / UNESCO / Gemeinde Messel

Tourenvorschlag: BS

Für die Tour empfiehlt sich die Mitnahme von regionalen Radwanderkarten (M 1:50.000 - 1:75.000)

Zurück zur Übersicht

ADFC Kreis Offenbach e.V - www.adfc-kreis-offenbach.de - last update: Februar 2000