News-Archiv - 2004

Zurück zur Gesamtübersicht

News- Archiv 2004


Übersicht

+++ News 2004 +++
Dynamo bleibt bei Fahrradbeleuchtung Pflicht (11/2004)
10 plus 5 Jahre ADFC - Dietzenbach (10/2004)
Markt der Vereine in Dietzenbach (25.09.2004)
10 Jahre ADFC Kreis Offenbach - Jubiläumsfeier in Seligenstadt (08/2004)
MuMM 50 (Maßvoll und Motiviert Mitmachen ab 50) (07/2004)
Pedalwelt - neues Museum in Heimbuchenthal (05/2004)
Stiftung Warentest: Gefahr durch Lenkerbruch (04/2004)
Doch schon 20 Jahre ADFC im Kreis (04/2004)
''Fahrradfahrer sind keine sitzenden Fußgänger'' (03/2004)
Rekordbeteiligung bei Kreisversammlung (02/2004)
Filmtipp: »Les Triplettes de Belleville« (01/2004)

Nachrichten

+++ News 2004 +++

November 2004

Dynamo bleibt bei Fahrradbeleuchtung Pflicht

ADFC Impuls, (15. Okt. 04): Die in der heute-Sendung und von verschiedenen Nachrichtenagenturen am 13.10.04 verbreitete Nachricht, dass Fahrräder ab 1. Januar 2005 nicht mehr mit einem Dynamo ausgerüstet sein müssen ist falsch. Dies bestätigte das Bundesverkehrsministerium auf ADFC-Nachfrage.

Dem Verordnungsentwurf StVZO ist unter § 67c Absatz 2 Nr. 5 zu entnehmen, dass weiterhin aus Verkehrssicherheitsgründen auf die "unerschöpfliche Energiequelle" der Lichtmaschine nicht verzichtet wird. Zusätzliche Batteriebeleuchtung bleibt wie bisher zulässig. Bei Versiegen des Batteriestroms kann damit jederzeit auf Lichtmaschinenbetrieb zurückgeschaltet werden.

Quelle: impuls@adfc.de

Nach wie vor gilt die Sonderregelung für Rennräder bis zu 11 kg Gewicht, an denen Batteriebeleuchtung anstelle eines Dynamos erlaubt ist (§67c). Diese soll zukünftig auch auf Mountainbikes bis zu 13 kg ausgeweitet werden.

Weiterführende Informationen hierzu auch auf der Homepage des Zweirad Industrieverbandes ZIV: www.ziv-zweirad.de

Zurück zur Übersicht


Oktober 2004

10 plus 5 = 15 Jahre ADFC in Dietzenbach

Eigentlich könnte man auch 20 Jähriges feiern, denn bereits am 31. Oktober 1984 gründete sich in Dietzenbach zum ersten mal eine ADFC Ortsgruppe. Der ADFC Bundesverband war damals gerade einmal 5 Jahre alt und der Mitgliederstand immerhin schon über 10,000 (heute sind es mehr als 100,000).

Was seither so alles in und um das Radfahren in Dietzenbach geschehen ist, was die Ortsgruppe heute so macht und vor allem wer all die Aktiven im ADFC Dietzenbach sind, das konnte man am Samstag, 9. Oktober um 15 Uhr im Reinhard-Göpfert-Haus in Dietzenbach (Weiherstraße 24) erfahren.

Fotos und ein Bericht über die Jubiläumsfeier finden sich hier.

Bild links:
Festival der Pedale 1985 in Frankfurt am Main. Der ADFC Dietzenbach war damals schon mir dabei...

Zurück zur Übersicht


September 2004

Strahlende Kinderaugen...

Trotz fehlenden Sonnenscheins wirkte am letzten Samstag im September der Geschicklichkeitskurs des ADFC wie ein Magnet auf die jungen Besucher des ''Marktes der Vereine''. Während die Eltern sich im beheizten Foyer des Kreishauses über die vielfätigen Vereinsaktivitäten informierten heizten die Kids auf dem abgesteckten Parcours kräftig ein.

Einige Kinder hatten so viel Spass an der Sache, dass sie spontan sogar als Helfer einsprangen...

Weitere Bilder...

Zurück zur Übersicht


August 2004

ADFC Jubiläum In Seligenstadt

10 Jahre ADFC Kreis Offenbach: Vielfältiges Angebot am Seligenstädter Mainufer

25 Jahre Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club und 10 Jahre ADFC Kreisverband Offenbach-Land waren der Anlass für einen Fahrrad-Aktionstag am Samstag, den 7. August, in Seligenstadt. Von 11-18 Uhr drehte sich an diesem Tag am Mainuferradweg in der Nähe der Fähre und auf dem größeren Festplatz alles um das Thema Radfahren.
Trotz der Hitze kamen viele Radler und es zeigte sich, dass der Mainuferradweg nicht zu umsonst einer der bekanntesten Radfernwege in Deutschland und Europa ist. Mit erfrischenden kalten Getränken oder mit Kaffee und Kuchen oder belegten Brötchen/Broten konnten sich die Radler stärken und zur Verdauung eines der vielen Spezialräder auf dem größeren Festplatz ausprobieren. Ob nun Liegerad, zum Teil auch voll verkleidet, oder Spaßrad: es gab viel anzusehen und auszuprobieren.

--> Bericht (Pressemitteilung vom 08. August)


Juli / August 2004

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) feiert Jubiläum

25 Jahre Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) und 10 Jahre ADFC Kreisverband Offenbach-Land sind der Anlass für einen Fahrrad-Aktionstag am Samstag, den 7. August, in Seligenstadt. Von 11-18 Uhr wird sich an diesem Tag am von Radlern stark frequentierten Mainuferradweg in der Nähe der Fähre und auf dem größeren Festplatz alles um das Thema Radfahren drehen. [--> Pressemitteilung vom 23 Juli 2004]

Zurück zur Übersicht


Juli 2004

MuMM 50 - viel Zeit zum Informieren und zum Ausprobieren

Dreieich, 4. Juli: Der große Ansturm blieb zwar aus, aber dafür gab es für Besucher des MuMM 50 (Maßvoll und Motiviert Mitmachen ab 50) im Bürgerpark Dreieich-Sprendlingen umso mehr Zeit zum Informieren, Fragen stellen und Ausprobieren - und diese Chance wurde genutzt. So ergaben sich am ADFC-Stand etliche interessante und vertiefende Gespräche.

Auch das Informationsmaterial kam recht gut an und es konnten einige Karten der Region verkauft werden. Götz, Elke, Horst und Peter hatten ihre voll bepackten Reiseräder dabei und an Infotafeln konnte sich über Tipps zum Fahrradkauf und wie gesund das Radeln ist, informiert werden.

Der Fahrrad-Parcours wurde von den anwesenden Kindern (aber auch Erwachsenen) begeistert genutzt. Erstaunlich: Im Gegensatz zur Rodgauer Jubi-Feier waren viele Kinder eher ungeübt auf dem Rad, manche mussten die ersten Runden durchgeschoben werden. Nach intensivem Training klappte es dann aber immer besser...

Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer: Horst Seibert (Dreieich), Peter Mertens (Neu-Isenburg), Heinz Köhler (Dietzenbach), Elke Diederich, Dagmar Jakob, Götz-Gregor Duttiné, Günther Kurz und Stefan Janke (alle Rodgau).

Einen ausführlichen Bericht gibt es im Kreisrundbrief August 2004 (online verfügbar ab ca. September 2004)

Zurück zur Übersicht


Mai 2004

»Pedalwelt« in Heimbuchenthal

Ein Museum mit ungewöhnlichen Fahrrädern aus aller Welt hat am 1. Mai 2004 seine Pforten geöffnet. Die Samlung präsentiert aber keine uralten, verstaubten Museumsstücke, sondern einen illustren und abwechslungsreichen Querschnitt durch die Vielfalt der heutigen Fahrradwelt. Einige dieser ausgefallenen Konstruktionen kann man auf einer Teststrecke ausprobieren.

Am 16. Mai 2004 radlete die Ortsgruppe Seligenstadt-Hainburg-Mainhausen zu diesem ungewöhnlichen Museum. Wer »Pedalwelt« einmal selbst besuchen möchte findet Hinweise zu Anreise, Öffnungszeiten und der Sammlung unter: --> www.radmuseum.de

Zurück zur Übersicht


April 2004

Stiftung Warentest: Lebensgefahr durch Lenkerbruch

Die Stiftung Warentest berichtet auf ihrer Homepage von einem gefährlichen Sicherheitsmangel bei ''zumindest einigen'' der kürzlich getesteten Trekkingräder eines bekannten Herstellers. Näheres zu den Lenkerbrüchen erfahren Sie auf der Homepage: --> www.test.de/... . Der gesamte Test wird im Mai-Heft veröffentlicht.

Doch schon 20 Jahre ADFC im Kreis?

Recherchen haben ergeben, dass bereits vor 20 Jahren eine ADFC Ortsgruppe im Kreis Offenbach aktiv gewesen ist. Am 31. Oktober 1984 gründete sich offiziell die ADFC Ortsgruppe Dietzenbach - zum ersten mal. Das damalige Gründungsmitglied Helmut Mahrt, heute Verkehrsplaner der Stadt Duisburg, hat uns die aufschlussreichen Zeitungsberichte kürzlich zugesandt. Den Auftakt der politischen Arbeit machte damals eine Mängelliste der Fahrradinfrastruktur in Dietzenbach, die zeitgleich zur Gründung öffentlich präsentiert wurde.

Interessant: 10 Jahre später wurde der ADFC Dietzenbach (nach 5 Jahren Pause) noch einmal gegründet. Und weitere 10 Jahre später - 2004 - beteiligt sich die Ortsgruppe Dietzenbach beratend an der Ausgestaltung eines Radverkehrskonzeptes für Dietzenbach.

Somit ist Dietzenbach wohl doch die Keimzelle des ADFC im Kreis Offenbach - als hätten wir damals schon geahnt, dass Dietzenbach einmal Kreisstadt wird.....

Zurück zur Übersicht


März 2004

Radwege, Hauptthema beim ADFC -Stammtisch in Dietzenbach.

»Fahrradfahrer sind keine sitzenden Fußgänger !«

Etwas über 30 Radlerfreunde versammelten sich am Donnertag, 11.März in der Gaststätte Linde zu einem etwas anders gestalteten Stammtisch -und kamen voll auf ihre Kosten. Ein Abend, angefüllt mit Informationen und Eindrücken. Berichtet wurde über: Radwege in Dietzenbach- an der Spree - und an der Elbe.

Zum Thema ''Radwege in Dietzenbach'' hatten wir Herrn Rüthrich von der Firma COOPERATVE aus Darmstadt zu Gast. Die COOPERATIVE wurde im vergangenem Jahr von der Stadt Dietzenbach mit der Analyse des Radwegnetzes und Erstellung eines Radverkehrskonzeptes beauftragt.(Bericht am 8.1..03 OP). Der ADFC soll dabei mitarbeiten.

Herr Rüthich, Fachmann auf dem Gebiet Radverkehrsanlagen, der unter anderem auch den »Vulkanradweg« im Vogelsberg maßgeblich mitgestaltet hat, berichtete, dass er im Januar und Februar Dietzenbach per Rad »erfahren« habe und dabei die zahlreichen Hinweise aus Radlerkreisen mit verarbeitet habe. »Fahrradfahrer sind keine sitzenden Fußgänger !« war dabei der Leitspruch von Herrn Rüthich.

Nach wie vor sei er auf »Ideensammlung« aus und bittet alle aktiven Radfahrer sich zu beteiligen. So hatten einige Dietzenbacher ADFC-Mitglieder bereits im Vorfeld eine Tour organisiert und so eine erste ''Schwachstellenanalyse'' durchgeführt. Zudem konnten auf zur Verfügung gestellten Stadtplänen Schwachpunkte und Vorschläge eingebracht werden.

Besonderes Anliegen ist es, die innerörtlichen Durchgangsstrecken mit Anbindungen an die Fernradwege zu verbessern .Ferner auch die Bereiche außerhalb der jetzigen Bebauung. Dazu gehört auch die Beschilderung innerorts mit »Zielsystematik« damit Dietzenbach kein »weißer Fleck« bleibe. Übrigens ist die Beschilderung eine vom Kreis beschlossene Sache, fragt sich nur, wann die Mittel dafür zur Verfügung stehen. Gehwegabsenkungen, Verkehrsberuhigte Zonen aber auch - im Zeichen knapper Haushaltskassen - »Effizienter Mitteleinsatz« waren weitere Themen und Schlagworte des Abends.

Anschließend kamen in Bild und Wort Radwege zu ihrem Recht, die vor allem Lust auf Fahrradurlaub machen sollen:

Radweg Spreewald

ADFC-Mitglied Peter Lutze berichtete in Wort und Bild von seiner Reise auf dem »Gurkenradweg« auf die er sich im vergangenem begeben hatte. Das Logo des Radweges ist eine radfahrende Gurke. Es ist ein leicht zu befahrener Radweg, der durch interessante Gebiete und Kulturstätte führt, die leider noch nicht sonderlich bekannt sind. Die Reise wurde mit einem Reiseveranstalter durchgeführt, so dass man sich nicht um den Gepäcktransport und Quartier zu kümmern braucht.

Elberadweg

Ilse Ebbinghausen-Sikken hatte Ihre Radreise entlang der Elbe hingegen selbst organisiert und individuell gestaltet. Die Tour führte sie von der Tschechischen Grenze bis nach Hamburg, wobei das Gepäck die ganze Zeit selbst transportiert werden musste.
Die Tour an der Elbe war eine Tour durch Natur-Kultur-und Architektur. Auch sie führte durch Gebiete, die bei uns eher unbekannt sind.

Alles in allem war der Themen-Abend ein guter Auftakt für ein Jubiläumsjahr.

Heinz Köhler (E-Mail)

Zurück zur Übersicht


Februar 2004

Rekordbeteiligung bei Kreisversammlung

ADFC Mitgliederversammlung als Samstag-Nachmittag-Event

Mit einer Rekordbeteiligung von 40 Personen war man mit der diesjährigen Resonanz seitens des Kreisvorstandes mehr als zufrieden. Anscheindend ist der Februar ein guter Monat für Mitgliederversammlungen. Kurz nach Veröffentlichung des Tourenprogrammes scheinen doch viele Leute "Entzug" zu haben und freuen sich aufs Rad fahren und das Treffen von Gleichgesinnten.

Aus Seligenstadt, Dietzenbach und Dreieich wurden Radtouren nach Weiskirchen angeboten, auch die Freunde aus Mühlheim kamen zu Rad. Eine gewisse Verspätung musste verkraftet werden, da beim Verstauen der Räder schnell noch ein paar Probefahrten mit nicht alltäglichen Fahrrädern von Mitradlern unternommen wurden. Für Kaffee und Kuchen war bestens gesorgt und so konnte man sich zur Einführung gemütlich zurücklehnen und sich an den Bildern und Ereignissen der letzten 10 Jahre ergötzen. Anschließend wurde es dann ernst, denn die eigentliche Versammlung mit Rechenschaftsbericht und Anträgen hatte begonnen.

Der Kreisvorstand hofft, im Februar 2005 wieder so viele Radfahrinteressierte ansprechen zu können.

Weitere Fotos vom Event im »KV-Paparazzi«

Zurück zur Übersicht


Januar 2004

Filmtipp:
Les Triplettes de Belleville



In der Schweiz, in Frankreich und in Kanada lief er schon 2003 - dieses Jahr kommt er vielleicht in die Deutschen Kinos:
»Les Triplettes de Belleville«
Ein wunderbar skuriler Zeichentrickfilm über das rätselhafte Verschwinden eines Radsportlers bei der »Tour de France« - Keaton und Tati lassen gruessen.....
Also: Augen auf!

--> Mehr zum Film: http://www.lestriplettesdebelleville.com/

Zurück zur Übersicht


Zurück zur Gesamtübersicht

ADFC Kreis Offenbach e.V - www.adfc-kreis-offenbach.de